Pressespiegel

camrun 19,6kb


 

2017


 

2015

wz-logo

 

5. Oktober 2015 |

Neue Sterne am Neusser Karnevalshimmel                                                                       

FOTO: Fotos: Thomas Broich

Neu in den Reihen der „Kappesköpp“: „die Heiopais“ und der „kölsche Köbes“.

Neuss. Am Samstag waren nicht alle Tische im Thomas-Morus-Haus auf der Neusser Furth besetzt.

Der Grund – eine Melange aus mehreren Faktoren: Schönes Wetter,

Feiertag und Ferienbeginn! Das war schade, denn was die Gastgeber, die Neusser „Kappesköpp“, zu bieten hatten, konnte sich sehen lassen.

Darunter zwei neue Sterne am Neusser Karnevalshimmel.

Der Künstlerstammtisch „Kappesköpp“ Neuss ist eine Vereinigung der Karnevalsschaffenden aus der Region (reicht sogar bis nach Köln und Essen) um Neuss herum und am Tag der deutschen Einheit zeigten die Mitglieder auf der Bühne, was sie zu bieten haben.

Büttenredner, Reimredner und Musikgruppen gaben vor Beginn der Session Kostproben ihres Könnens.

Zum ersten Mal auf diesem Parkett mussten sich zwei beziehungsweise drei neue Sterne am Neusser Karnevalshimmel beweisen:

Das Duo „die Heiopeis“ (Zwiegespräch im Geiste des Colonia Duetts) und Redner Axel Höfel, Ne kölsche Köbes.

Von Thomas Broich

              


 

http://www.neuss-marketing.de/cms/upload/img/logos/logo-ngz-online.jpg

Darüber lachen die Nüsser Jecken morgen

http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/kappeskoepp-baas-werner-zok-trat-thomas-1.5448474.1444068050!httpImage/250671003.jpg_gen/derivatives/d268x201/250671003.jpg

Neuss. Die Kappesköpp, der Stammtisch der Karnevals-, Unterhaltungs- und Mundartkünstler in Stadt und Rhein-Kreis Neuss,

hatten zu ihrer Präsentation 2015 geladen, und mehr als 150 Vertreter von Karnevals- und Schützenvereinen waren der Einladung ins Thomas-Morus-Haus gefolgt.

Sie erlebten einen fröhlichen Nachmittag, durch den erst Marc Siebert, dann Jürgen Schmitz führten. Auf der Bühne waren bekannte und unbekannte Größen zu sehen.

Gleich nach der Begrüßung des Kappesköpp-Baas Werner Zok wirbelten 60 Beine der Tanzgarde der GNKG Grün Weiss Gelb über die Bretter.

Mit den "Heijopais" ging es schwungvoll weiter. Die Kappesköppneulinge setzten gleich zum Beginn einen ersten Glanzpunkt.

Ein weiterer Neuling auf der Neusser Bühne kam mit Axel Höfel als Kölsche Köbes. Rosita, die Kölsche Nachtigall, begeisterte einmal mehr mit ihren Eigenkompositionen.

Auch die Herren vom "Duo S & Z", Jürgen Schmitz und Werner Zok, Urgesteine der Neusser Karnevalsszene, überzeugten das Publikum.

Der Harry Potter vom Niederrhein verzauberte im wahrsten Sinne des Wortes mit klassischen Zaubereien.

Darüber hinaus standen die "Pillhörner" aus Rosellen, die "Knollis" - Deutschlands älteste Boygroup -, das Duo "Alles Paletti", Günter Starke und Ruud Koedooder auf der Bühne. Ehrenbaas Heinz Langlitz lobte anschließend: "Wir Neusser haben eine tolle Veranstaltung erleben dürfen. Ich bin stolz auf meine Nachfolger."

 


              

2014

Vorstellabend KrK im Satory zu Köln

 

29.09.2014